Sie befinden sich hier: Home > Wissenswert > Golfzubehör

Golfzubehör

Post image for Golfzubehör

Was ein ein Golfer braucht

Im Grunde braucht ein Golfer lediglich den Zugang zu einem Golfplatz, einen Golfschläger und einen Golfball. Allerdings würde er mit diesem minimalistischen Golfzubehör auch nur einen sehr minimalen Golfgenuss erreichen. Tatsächlich gehört zu einer kompletten Ausrüstung für den „Grünen Sport“ natürlich viel mehr. Dabei ist zu bedenken, dass es beim Golf zwar in erster Linie um Sport geht, aber dass der Aspekt, sich bei der Ausübung dieses Sports an gewisse soziale Übereinkünfte zu halten, nicht unbedeutend ist. In diesem Zusammenhang spielen Bekleidung und Golfzubehör eine nicht unerhebliche Rolle.

Die Golfschläger

Die mit Abstand wichtigsten Sportgeräte eines Golfspielers sind seine Schläger. Im Laufe der Golfgeschichte sind die ursprünglich schlichten Golfschläger, die in ihrer Form an umgedrehte Gehstöcke erinnern, immer mehr verfeinert worden. Heute gibt es eine große Bandbreite spezialisierter Golfschläger für die verschiedenen Schlagvoraussetzungen auf den Golfbahnen. So sind Schläger mit einem großen Neigungswinkel („Loft“) zwischen Schlagfläche und vertikaler Ebene besonders gut geeignet, um Bälle in einer hohen Flugbahn aus Sänden oder Kuhlen zu schlagen. Schläger mit kleinem Loft sind dagegen vorteilhafter für flache und weite Abschläge. Fast keinen Loft hat dementsprechend der Putter. Mit ihm versucht der Spieler den Ball auf dem putting green, dem kurzgrasigen Rasenstück im Zielbereich, auf sehr kurze Distanz einzulochen. Einer der wichtigsten Schläger ist der „Driver“, ein Schläger mit besonders langem Schaft für weite Abschläge.

Hölzer & Eisen

Man unterteilt die Golfschläger traditionell in die leichten „Hölzer“ mit ihren relativ großen Schlagköpfen sowie die schwereren „Eisen“ und „Wedges“ mit kleineren Schlagflächen für präzisere Schläge. Daneben gibt es die besonders bei Anfängern beliebten „Hybridschläger“. Sie sind vergleichsweise leicht zu handhaben und verbinden viele Vorteile von Hölzern und Eisen miteinander. Golfschläger sind heute zumeist aus Leichtstahl, Fiberglas oder Hybridmateralien hergestellt.

12, 16 oder 25 Golfschläger?

Einige Spieler nehmen bis zu 25 Schläger mit auf den Golfplatz. Üblicherweise reicht ein Sortiment von 12 bis 16 Schlägern allerdings vollkommen aus. Eine beliebte Standardkombination bei der Zusammenstellung eines Schägersatzes besteht aus dem Holz 1 („Driver“), den Hölzern 2 bis 3, den Eisen 3 bis 9, dem Putter und zwei bis drei Wedges. Ein guter Golfschläger ist nicht billig. Allerdings sollte man bei der Anschaffung seines Schlägersatzes daran denken, das genaue Schläge letztendlich nur mit einer qualitativ hochwertigen Ausrüstung zu erzielen sind.

Golfbälle: ein Verbrauchsartikel?

Da meist eine Anzahl von Golfbällen während einer Golfrunde nach dem Abschlag unauffindbar ist, sollte man den eigenen Erfahrungen entsprechend Ersatzbälle mit sich führen. Üblicherweise reicht ein Reservevorrat von zwei bis vier Bällen aus.

Golfzubehör für das Training

Zu einem guten Golfspiel gehört auch regelmäßiges Training. Der Handel bietet eine Reihe von Trainingsgeräten an, die das eigene Golfspiel verbessern helfen sollen. Sinnvoll ist dabei vor allem die Anschaffung eines Putt-Trainers. Mit diesem Gerät kann das Einlochen auch zuhause geübt werden.

Wichtig für den Transport: Golfbag und Trolley

Unverzichtbar, um beim Golf Zubehör wie Schläger und Bälle von Loch zu Loch zu transportieren, sind die langen Golftaschen, deren verstärkte Böden praktischerweise unten abgeflacht sind, so dass man die „Bags“ gerade hinstellen kann. Dadurch wird die Schlägerentnahme erheblich erleichtert. Neben den über die Schulter getragenen „Bags“ werden auch gern die voluminöseren „Standbags“ verwendet, die auf „Trolleys“ genannten kleinen Schubkarren mitgeführt werden.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)
Golfzubehör, 8.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar

Sie befinden sich hier: Home > Wissenswert > Golfzubehör

Previous post:

Next post: