Sie befinden sich hier: Home > Hersteller > Ping

Post image for Ping

Ping

Die Firma Ping und der Zusammenhang zum Golf

Bekannt ist die Marke PING für qualitativ hochwertiger Golfausrüstung. Die Marke PING gehört zur “Karsten Manufacturing Corporation“ mit Sitz in Phoenix, Arizona und KMC gehört mit zu den größten US-amerikanischen Herstellern von Golfschlägern. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1967 von Karsten Solheim unter dem Namen “Karsten Manufacturing Corporation“. Karsten Solheim war Ingenieur bei General Electric und stellte bereits seit 1959 seine eigenen Putter mit dem Namen PING in seiner Garage in Redwood City, Kalifornien her. Im Jahr 1967 kündigte er seinen Job und machte sich mit der Firma KMC selbstständig. Seine Firma stellte außer Putter noch Driver, Fairway
Hölzer, Eisen und Wedges her. Auf die Idee zum Namen PING kam er durch den Klang, der entsteht, wenn Metall den Golfball trifft.

Golf-Revolution: PING-Putter

Zuerst revolutionierte PING den Markt der Putter. Die neuen Putter u.a. bekannt unter dem Namen “PING 1A“ hatten eine neue Gewichtsverteilung, die unter dem Namen “heel-Toe“ Balance bekannt wurden. An die neue Form mussten sich die Golfspieler erst gewöhnen. Mit der Entwicklung des Putters “Anser“ stellte PING einen Putter her, der sich zum meistverkauften Putter der Welt entwickeln würde. Die Konstruktionszeichnung dieses Putters fertigte Karsten Solheim auf dem staubigen Cover einer Schallplatte an, da er kein Papier finden konnte. Über 500 Profigolfspieler gewannen Turniere mit dem Putter “Anser“ der Marke PING. Insgesamt wurden seit 1962 47 Majors Siege und 2300 Turniersiege mit Puttern von PING gewonnen.

PING Golfschläger

Von der Marke PING werden inzwischen verschiedene Driver und Fairway Hölzer angeboten. Zu den unterschiedlichen Serien gibt es die passenden Hybrids und Eisensätze. Wedges gehören zum Angebot und natürlich Putter. Es werden sechs unterschiedliche Putterserien von PING gefertigt und zu jeder Serie gehören die Modelle Anser, Zing, Craz-E, ½ Craz-E, B60, Wack-E und ½Wack-E. Eine Ausnahme bildet die Scottsdale Serie. Spezielle Serien für Damen werden auch von der Marke PING angeboten und zwar sind es die Serien Faith, Rhapsody und Rapture V2. Die Marke PING führte bereits in 70er Jahren das “Custom fitting“ ein. Dabei werden die Schläger an den jeweiligen Golfspieler angepasst, dabei wird die Größe und die Spielweise des Spielers berücksichtigt. Im Jahr 1989 stellte PING als erste Firma einen Standbag her, dabei handelt es sich um ein Golfbag mit einem doppelbeinigen Ständer. Dieser Ständer klappt automatisch auf, wenn das Bag auf den Boden gestellt wird und dadurch steht das Bag dann sicher mit Hilfe der beiden Stützen auf drei Beinen.

Golfer vertrauen auf PING

Viele bekannte professionelle Golfspieler haben einen Vertrag mit dem Hersteller der Marke PING und dazu gehören u.a. Angel Cabrera, Chris DiMarco, Mark Calcavecchia und Miguel Angel Jeménez. Zu den bekanntesten Profigolfspielerinnen mit einem Vertrag von PING gehört Lorena Ochoa.

Alle PING-Produkte ansehen?

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Sie befinden sich hier: Home > Hersteller > Ping